Zurück   outdoorCHANNEL > Bergsteigen & Klettern > Training und Klettertechnik
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2012, 17:01   #1 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 30.03.2012
Beiträge: 1
Standard Klettern mit Arthrose

Hallo,

ich wollte schon immer mal dem Klettern anfangen aber leider leide ich an Arthrose an meinem linken Knie. Ich habe auch schon deswegen eine OP hinter mir und konnte mit viel Gymnastik und Physiotherapie beinahe mein Knie wieder vollständig stärken. Leider wird es halt noch recht schnell dick weswegen ich auf regelmäßige Massagen wie beispielsweise Andullation angewiesen bin.
Ich weiß das es schwer bis unmöglich ist hier eine Empfehlung abzugeben aber kennt sich evtl. jemand von euch mit der Thematik aus oder kennt vielleicht jemanden der mit Arthrose klettert.

Würde mir viel helfen

Grüße
__________________
Klettern und Arthrose?
Bombus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2012, 18:27   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Südlicher Frankenjura
Beiträge: 237
Standard

Hi, normal sollte das mit Arthrose kein zu großes Problem darstellen. Du musst dich zu Beginn eben mal langsam ran tasten. Da beim Klettern auf die Knie (mal abgesehen von irgendwelchen Verrenkungen, die dich anfangs aber noch nicht berühren) keine Belastungen ausgeübt werden, die dein Körpergewicht übersteigen, sollte es schonender sein als z.B. Laufen oder ähnliches. Physiotherapeuten empfehlen Klettern sogar bei etlichen Erkrankungen, da es eine gelenkschonende Sportart ist, die die Muskulatur kräftigt.
Tschump ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2012, 20:10   #3 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 04.03.2012
Beiträge: 4
Standard

ich hab wg. ner meniskusteilresektion und nachschäden auch knorpelschäden im linken knie, die op war 2004. kann aber ganz normal klettern. ich würds mal ausprobieren und gucken, obs dick wird. ggf. kannst du vom orthopäden noch hyarolonsäure spritzen lassen, damit es besser beweglich ist
nordfriese77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2012, 00:19   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: im schwäbischen
Beiträge: 1.203
Standard

...und im zweifelsfall die tritttechnik ändern.
also wenig aus der froschstellung heraus aufrichetn. wenns möglich ist lieber piazen denn spreizen.
also alles meiden was dein knie mit drehbelastung etc. reizt.
__________________
in dubio pro secco / www.albgammler.de

lieber mit dem rad ins gebirge, denn mit dem porsche zur arbeit
malmophil ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rennrad trotz Arthrose? speeder Training & Gesundheit 8 12.03.2014 12:00
Bücher Arthrose??? Goliat Allgemeiner Reiter-Talk 0 17.01.2012 20:02
Arthrose im Knie klettern noch möglich? Lorenz Kletter-Leben (Plauderthemen, etc.) 5 16.07.2010 17:39
Arthrose landro Fütterung 29 31.10.2009 18:18
Ferien!!! -> Klettern, klettern, klettern (Ruhrgebiet) rocterra Kletterpartner 3 01.08.2005 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:28 Uhr.


 

SEO by vBSEO 3.1.0