Zurück   outdoorCHANNEL > Bergsteigen & Klettern > Training und Klettertechnik
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2016, 09:03   #1 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 12.10.2016
Beiträge: 1
Standard Schmerzen wenn > 1x/Woche

Hallo,

wenn ich öfter als 1 mal pro Woche Klettern/Bouldern gehe, bekomme ich bei der Kletterbetätigung nach etwa 15 min starke Schmerzen im Oberarm. Die Schmerzen setzen nicht abrupt ein, sondern werden innerhalb von 15 - 45 min stetig stärker und klingen dann wieder langsam ab.
Ich vermute es ist die Sehne, da sich der Schmerz vom Sehnenasatz Ellenbogen bis Schulter zieht. Röntgen, Ultraschall, MR haben jedoch keine Schäden an Knochen, Muskel oder Sehne gezeigt. Somit konnte mir der Sportarzt/Orthopäde keine Antwort darauf geben.

Gehe ich nur einmal pro Woche Klettern, habe ich keinerlei Schmerzen, alles wunderbar.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Sollte ich mir einen Kompetenteren Sportarzt suchen?
Tmny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 16:32   #2 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 29.11.2016
Beiträge: 7
Lächeln

Kompetenteren Arzt?Die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen.
Versuche mal ein ausgleichstraining zusätzlich zu machen.
Es gibt dazu viele Anleitungen dazu, Liegestütz, Terraband etc.
Evt solltes du deinen Kletter und Trainingsstil überdenken

1* Klettern = gut, öfter = schmerzen hört sich nach einem Anfänger an, der zu Motiviert mit zu harten Routen oder Boulder zur Sache geht.
Evt. mehr an einfachen Touren Klettern und den Bewegungsfluss optimieren.
Erst Umfang steigern, dann die Intensität.

LG
Tom

PS: Wenn magst stell mal ein Video von dir zur Analyse ein. Angaben wie lange und wie schwer du kletterst helfen dabei auch.
verticalnetwork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 14:59   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Gorill
 
Registriert seit: 07.02.2008
Ort: Kölle
Beiträge: 175
Standard

@verticalnetwork, ob eine fern-video-analyse bei der ursachen-lokalisierung helfen kann? das angebot kommt mir fahrlässig vor.

ich würde mich in der kletterhalle und überall nach zweitmeinungen von physiotherapeuten und oder sporttherapeuten umhören. und vielleicht das warnsignal schmerz einfach mal beachten, d.h. mit umfangsteigerung langsamer fortfahren..
Gorill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 16:57   #4 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 29.11.2016
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Gorill Beitrag anzeigen
@verticalnetwork, ob eine fern-video-analyse bei der ursachen-lokalisierung helfen kann? das angebot kommt mir fahrlässig vor.

ich würde mich in der kletterhalle und überall nach zweitmeinungen von physiotherapeuten und oder sporttherapeuten umhören. und vielleicht das warnsignal schmerz einfach mal beachten, d.h. mit umfangsteigerung langsamer fortfahren..
Danke für den Kommentar!

Klar, Arzt und oder Physiotherapeut sind immer die erste Anlaufstelle!
Nur die Fachhleute sehen wahrscheinlich nicht wie, was und wie schwer er klettert!

Mal ein Beispiel von einem Kletterer den ich zufällig aufgenommen habe!
Beachte den kletterer rechts aussen im Bild

https://youtu.be/SRAMavHVbZ4?t=16s

Nehmen wir jetzt an das video wäre vom TO
Man kann gut sehen wie der Boulderer durch falsche Positionen immer in die Gelenke fällt.
Ich kann mir gut vorstellen das der Boulderer hier, wenn er nicht schon Probleme hat, sich auf dauer überlastungen in den Schultern, Handgelenken und spätestens wenn er kleingriffige Touren klettert, auch die Finger in mitleidenschaft gezogen werden.

Meine empfehlung für den Kletterer hier wäre eine überdenkung der Technik, besonders der Körperschwerpunkt sollte besser positioniert werden. Die Körperspannung ist auch ein weiterer Schwachpunkt. Hooken ist scheinbar klar, aber nur scheinbar!
Einmal ist er richtig gesetzt danach falsch herum.
Der Kletterer kennt die Grundlegenden Bewegungsabläufe nicht und klettert viel zu schwere Boulder.



Grüsse
Tom
verticalnetwork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 12:19   #5 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 5
Standard

Hallo,

wie lange kletterst du denn schon und welche Schwierigkeit? Schmerzen im Unterarm ist ja eigentlich eher etwas, dass Anfängern widerfährt, aber "Sportarzt" klingt dann doch sehr professionell.

Ich vermute auch, dass es ein Problem der Technik ist oder eventuell von den Fingern kommt. Es könnte helfen dich vor dem Klettern gut zu tapen (Fingergelenke und evtl. das Handgelenk), um deinen Arm und deine Hand nach Möglichkeit anders zu belasten.

Mit freundlichen Grüßen
Arnold
apfelarnold ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Packtaschen - selbst machen? wenn ja, wie? wenn nicht, wo kann man sie kaufen? Kaliunde Ausrüstung rund ums Pferd 0 28.09.2010 17:25
Bergamont Threesome 7.8 Gr. M (1x gefahren !!) albtal_rider Suchen und Verkaufen 2 21.04.2009 20:39
verkaufe cannondale F4 neu 1x gefahren colombera Suchen und Verkaufen 4 23.10.2008 21:16
Nagelneus Carbon-Bike sucht den Besitzer. Nur 1x gebaut, made in germany!!! Novell-Girl Suchen und Verkaufen 27 29.09.2008 21:01
Satz Nokian Gazzaloddi 2,3 (1x gefahren) Helge Suchen und Verkaufen 1 08.10.2003 23:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


 

SEO by vBSEO 3.1.0